Aji chileno

Während meiner Aufenthalte in Chile hatte ich eine leckere Sauce kennengelernt, die ideal mit Fleischgerichten, vegetarischen Speisen und Eintöpfen harmoniert oder als Vorspeise bzw. Dip gereicht wird. Die Rede ist von „Aji chileno“, auf deutsch „chilenisches Chili“. Ich hatte meine aus Viña del Mar stammende und in Santiago lebende Freundin Pao gebeten, mir das Rezept zu schicken, welches ich heute ausprobiert habe.

Man benötigt:

  • möglichst rote, frische und sehr scharfe Chilischoten; mit anderen Farben schmeckt’s natürlich auch :wink:
  • Tomaten
  • Koriander
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Wein- oder Apfelessig

So geht’s:

Tomaten, Chilis, Zwiebeln und Knoblauch in Würfel schneiden, den Koriander zerhacken. Das Ganze am besten in einen Mixer füllen und pürieren. Dazu Salz, Pfeffer, Olivenöl und etwas Wein- oder Apfelessig geben und umrühren. Menge: π x Daumen.

In einer Schale mit Weißbrot servieren.

Ideal für Leute, die es gerne scharf mögen oder die einfach nur Gäste möglichst schnell loswerden möchten :devil: . Auf jeden Fall aber rrrrrico!

¡te doy mis gracias Pao!

5 comments on Aji chileno

  1. Danke, bitte mehr davon!
    Für mich ist scharf gesund und mal ehrlich.. bei sonem Anflug einer Erkältung ein schönes scharfes heißes Gericht,. so wie da der Stoffwechsel tobt… Für mich ne Art Medizin. Natürlich kein Wundermittel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte folgende Codes benutzen:
<a href="ADRESSE">BESCHRIFTUNG</a>  <strong>WICHTIG/FETT</strong>  <em>HERVORGEHOBEN/KURSIV</em>  <blockquote>ZITAT</blockquote>