Aji de manzana

In meinem Beitrag Aji chileno hatte ich beschrieben, wie man eine leckere chilenische Sauce herstellt. Da zur Zeit die Äpfel von den Bäumen purzeln, zeige ich nun eine eigene Variante: Ich nenne es Aji de manzana (Apfelchili).

Man benötigt:

  • 1 orange, frische und sehr scharfe Habanero
  • 2 Tomatillos
  • 3 süße Äpfel
  • frische Kräuter (Koriander, Basilikum, Schnittlauch, Estragon)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Wein- oder Apfelessig

So geht’s:

Alles in Würfel schneiden, bzw. zerhacken und im Mixer pürieren. Dazu Salz, Pfeffer, Olivenöl und etwas Wein- oder Apfelessig geben und umrühren.

In einer Schale mit Weißbrot servieren.

Vorsichtsmaßnahmen:

Zum Schneiden der Habanero Einweghandschuhe anziehen. Falls die Chili dennoch die Haut kontaminieren sollte, diese zunächst mit Öl einreiben, damit sich das Capsaicin lösen kann. Erst danach abseifen. Etwas Fetthaltiges, wie etwa Käse oder Milch bereithalten, um Zunge, Gaumen und Rachen zu befrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte folgende Codes benutzen:
<a href="ADRESSE">BESCHRIFTUNG</a>  <strong>WICHTIG/FETT</strong>  <em>HERVORGEHOBEN/KURSIV</em>  <blockquote>ZITAT</blockquote>