Owncloud Client für Nextcloud nutzen

Wer nicht auf den Nextcloud-Client für Linux warten möchte, nutzt den -möglicherweise schon eingerichteten- Client für Owncloud. Dabei kann die Instanz für Owncloud bestehen bleiben, etwa für den Fall, dass man Nextcloud noch nicht über den Weg traut.

Wir öffnen den Owncloud-Client, fügen ein neues Konto hinzu,

geben den Pfad zu unserer Installation auf dem Server,

den vergebenen Nutzernamen und das Passwort an,

wählen einen lokalen, zu synchronisierenden Ordner…

…und schließen die Einrichtung ab.

Mit einem Rechtsklick in das Statusleisten-Icon des Owncloud-Clients erkennen wir nun beide aktiven Instanzen.

Ich habe eine Testdatei in meinem lokalen Nextcloud-Ordner abgelegt, welche sofort zu Nextcloud hochgeladen wurde.

In meiner ebenfalls sich auf dem Server befindenden Owncloud-Instanz hat sich hingegen nichts verändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte folgende Codes benutzen:
<a href="ADRESSE">BESCHRIFTUNG</a>  <strong>WICHTIG/FETT</strong>  <em>HERVORGEHOBEN/KURSIV</em>  <blockquote>ZITAT</blockquote>