Windows Upgrade

Nachdem nun alle Aufkleber eingetroffen sind, habe ich, nachdem ich das vorinstallierte Windows zugunsten Debians von der Platte meines Lenovo ThinkPads gefegt habe…

auch äußerlich die zwingenden Optimierungen durchgeführt:
Auf der Monitorrückseite befindet sich jetzt ein etwa 5 cm großer Tux.
Der Windowsaufkleber links des Touchpads wurde mit einem ca. 2 cm großen Tux überklebt. Die Pinguine bezieht man über Ixsoft.
Jene noch verbliebenen Sticker von Intel etc. habe ich hier aus urheberrechtlichen unkenntlich gemacht.

Rechts des Touchpads prangt das Logo meines Webspace-Providers Uberspace. Der Aufkleber stammt aus einer damaligen Aktion.

Neben Debian installierte ich firmware-iwlwifi zur WLAN-Erkennung. Nun bleibt nur noch abzuwarten, ob TLP tatsächlich die Stromaufnahme im Akkubetrieb reduzieren wird.

11 comments on Windows Upgrade

  1. Dein Kacksystem braucht Extrabasteleien, damit es nicht den Akku binnen kürzester Zeit leersaugt? Das ist aber überraschend. Bei Windows ist das ja alles schon integriert, selbst „die WLAN-Erkennung“.

    Dass du wie ein Applefanboy unbedingt ein hässliches Logo inmitten deines Laptopdeckels brauchst, überrascht mich jetzt aber nur wenig.

      1. Daran erstaunt mich manches, aber ich frage lieber nicht.

        Nun ist so ein Pinguin natürlich auch nicht gerade hübsch. Wir Nutzer von anständigen Betriebssystemen kleben übrigens gar nichts auf unsere Laptops.

  2. Der Akku bei meinem Netbook hält bei openSUSE mit der LXDE Oberfläche ca. doppelt so lange als mit dem Windows-Kacksystem. WLAN-Erkennung out-of-the-box!
    Auch ich habe den Win-Aufkleber entfernt. Sonst wäre es ja so als würde ich einen Mercedes mit einem FIAT Emblem auf der Motorhaube fahren. :-D

  3. warum müssen sich die leute immer auf unterster schiene ankacken, wenn es um vorlieben, geschmack, usw in allen bereichen geht. es muss einem ja nicht alles gefallen und sagen kann man das auch, aber das WIE macht hier den unterschied. wenn jeman seinen kram individualisiert ist das auf jeden fall ne coole sache.

    1. Fresse, du Gartenzwerg.

      Nachdem nun der Unterschied zwischen milden Scharmützeln und einem „Ankacken auf unterster Schiene“ geklärt wäre: Nein, das ist keine coole Sache. Wer sein Betriebssystem in den Mittelpunkt seiner Freizeit stellt, der hat ein ernsthaftes psychisches Problem. (Siehe auch.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.