Volumio sichern

Meine Systeme sichere ich seit Jahren mit Clonezilla. Doch bei der Sicherung Volumios bricht das Programm den Sicherungsvorgang mit einer Fehlermitteilung bzgl. der Datenpartition ab. Das Problem scheint auch bekannt zu sein.
Nun könnte man daran denken, eine Sicherung mittels dd-Befehl herzustellen. Doch ich entsann mich, vor langer Zeit einen Beitrag zu Redo Beckup & Recovery verfasst zu haben. Das Programm, welches hier heruntergeladen werden kann und -anders als Clonezilla– keine textbasierte, sondern eine grafische Oberfläche aufweist, benötigt kein bestimmtes Betriebssystem. Zudem wird das Image auf CD gebrannt und von dort beim Hochfahren des PCs gebootet. Wer mag, kann RB&R von CD oder mittels eines entsprechenden Programmes auf einem USB-Stick installieren.
Alle Partitonen Volumios werden von RB&R erkannt, gesichert und bei Bedarf wiederhergestellt. Vor der Sicherung kann über die Oberfläche ein Ordner erstellt werden, damit die einzelnen Pakete anschließend nicht wahllos auf dem Medium abgelegt werden.

4 comments on Volumio sichern

  1. Sicherlich als Blogger kein verkehrter Anlass nochmal auf dieses Live-System hinzuweisen, aber jetzt mal ernsthaft … Die letzte Version von Redo Backup & Recovery ist von November 2012 und die Basis ist Ubuntu 12.04 (EOL 04/2017). Eine Sicherung meiner Volumio-Installation würde ich dem noch anvertrauen, aber danach hört es mit dem Vertrauen dann auch auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.