Upgrade Ubuntu 16.04 auf 18.04 und systemd-shim

Beim Versuch, bei Angehörigen Ubuntu 16.04 auf 18.04 zu aktualisieren, erschien mehrfach die Meldung, systemd-shim habe nicht installiert werden können. Am Ende der Installation hieß es, der Aktualisierungsvorgang sei abgebrochen worden. Dann hieß es in sogleich anschließender, scheinbar widersprüchlicher Meldung, es sei vollständig bis auf einige Dateien installiert worden.
Jedenfalls hätte Ubuntu aufräumen und einen Neustart durchführen müssen. Beides unterblieb jedoch. Ubuntu startete dann aber mit Gnome manuell zumindest einwandfrei. Es schien auch alles soweit zu funktionieren. Aber beim manuellen Update gab es wiederum Fehlermeldungen mit Hinweisen auf systemd-shim.

Nachdem ich eine vorher angelegte Sicherung der Version 16.04 mit Clonezilla wieder eingespielt hatte, nannte ich die Datei org.freedesktop.systemd1.service mit folgendem Befehl in org.freedesktop.systemd1.service.bak um:

sudo mv /usr/share/dbus-1/system-services/org.freedesktop.systemd1.service /usr/share/dbus-1/system-services/org.freedesktop.systemd1.service.bak

Systemd-shim blieb installiert. Nicht nur beim nächsten Upgrade auf 18.04, sondern auch beim anschließenden Update blieben die vorbezeichneten Fehlermeldungen aus. Das System wurde ordnungsgemäß aufgeräumt und neu gestartet. Zudem hatte Ubuntu beim Upgrade eine neue Datei org.freedesktop.systemd1.service angelegt.

Die gesicherte Datei lasse ich vorerst gespeichert.

Hinweise zum Problem gibt es etwa bei askubuntu.

1 comment on Upgrade Ubuntu 16.04 auf 18.04 und systemd-shim

  1. Am Ende der Installation hieß es, der Aktualisierungsvorgang sei abgebrochen worden. Dann hieß es in sogleich anschließender, scheinbar widersprüchlicher Meldung, es sei vollständig bis auf einige Dateien installiert worden.

    HAHAHAHAHA!
    HAHAHAAHAHAHAHAHAHAHAAHAHHAHAHHAHAHAAHHA omg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.