Brother Scanner streiken nach Upgrade auf Ubuntu 18.04

Im Beitrag Scanner des Brother DCP-135C unter Ubuntu aktivieren hatte ich dargelegt, wie man am Beispiel des vorbezeichneten Gerätes den Scanner eines Brother-Multifunktionsgerätes unter Ubuntu manuell zur Arbeitsaufnahme motiviert.
Nach einem Upgrade im Familienkreise von Ubuntu (32 Bit) 16.04 auf 18.04 versagte der Scanner jedoch seinen Dienst. Weder Änderungen der Datei /lib/udev/rules.d/60-libsane1.rules noch das Ersetzen derselben mit der unter 16.04 gesicherten Datei brachten irgendetwas. Ich hatte zunächst die damals installierten Pakete brother-cups-wrapper-extra, brscan2 und mit sudo apt autoremove auch alle Reste entfernt, um dann unter Zuhilfenahme von Marcos Anleitung Vereinfachte Installation von Brother-Geräten unter Linux, die ich mir seinerzeit rein vorsorglich als .pdf-Datei heruntergeladen und bereitgelegt hatte, weiter vorzugehen. Danach war zusammengefasst

  • das Driver Install Tool für den Brother DCP-135C herunterzuladen
  • mit cd /media/festplatte/Arbeitsfläche (anpassen) in das entsprechende Download-Verzeichnis zu wechseln
  • mit gunzip linux-brprinter-installer-2.2.0-1.gz das heruntergeladene Archiv zu entpacken (die Versionsnummer muss gegebenenfalls entsprechend angepasst werden)
  • mit su und Passwort entsprechende Rechte zu erlangen
  • mit sh linux-brprinter-installer-2.2.0-1 DCP-135C der Installationsprozess zu initialisieren (Versionsnummer und Druckerbezeichnung sind entsprechend anzupassen). Abfragen waren mit y zu beantworten.

An sich wäre damit alles erledigt gewesen. Nach einem Neustart des Rechners hätte er den Scanner des Brother DCP-135C erkennen sollen, was aber nicht geschah. Nachforschungen blieben erfolglos, weshalb ich Marco kontaktierte, der die Lösung lieferte, wobei er sich auf den Forenbeitrag Brother DCP135C Scanner unter Lubuntu 18.04. 32bit funktioniert nicht bei Ubuntuusers stützte. Dort erklärt Kellerkind_2009, die Treiber befänden sich im falschen Ordner.

Mit
export SANE_DEBUG_DLL=255 && scanimage -L

ruft man eine Liste auf. Steht dort etwas wie

[dll] load: couldn’t open
`/usr/lib/i386-linux-gnu/sane/libsane-brother2.so.1′ (No such file or directory),

dann hat das Driver Install Tool die Treiber tatsächlich in die falschen Ordner installiert.

In diesem Fall ist

sudo ln -s /usr/lib/sane/libsane-brother2* /usr/lib/i386-linux-gnu/sane

und danach

sudo systemctl restart udev.service

in die Konsole einzugeben.

Der Eintrag

# Brother scanners

ATTRS{idVendor}==“04f9″, ENV{libsane_matched}=“yes“

-wie noch unter Ubuntu 16.04– in der Datei /lib/udev/rules.d/60-libsane1.rules

ist nicht mehr erforderlich. Gegebenenfalls kann der PC noch einmal neu gestartet werden. Der Scanner des Brother DCP-135C funktionierte danach in meinem Falle einwandfrei.

Wieder einmal vielen Dank an meinen schweizer Kollegen Marco für dessen Unterstützung.

1

3 comments on Brother Scanner streiken nach Upgrade auf Ubuntu 18.04

  1. Das Problem besteht auch z.B. mit Samsung-Multifunktionsgeräten (SCX-3200 in meinem Fall) u.ä., bei denen bisher splix und sane tadellos ihren Dienst verrichteten. Irgendein Bug in Sane, der bei Ubuntu seit 17.x aufgetaucht ist und bis heute nicht vernünftig gelöst wurde, obwohl es auf Launchpad massenhaft bug Reports dazu gibt. Nach Augenzeugenberichten hat Debian Testing diese Probleme z.B. nicht.

    1. Ich werde jetzt den gesamten Support-Zeitraum abwarten, um den Rechner dann auf ein 64-Bit-System umzustellen, da die 32-Bit-Variante endgültig eingestellt sein wird. Vielleicht wird sich das Problem bis dahin erledigt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.