Alte Kernel mit Ubuntu Cleaner deinstallieren

Unter Linux deinstallieren wir alte Kernel mit

uname -r

uname -a

sudo dpkg -l | grep linux-image

sudo apt-get remove --purge linux-image-bezeichnung

(für linux-image-bezeichnung ist die Bezeichnung des Kernels zu wählen)

 

Wer einen Ubuntu-Desktop pflegt, war bisher fein raus, denn die grafische Oberfläche Ubuntu Tweaks nahm einem die umständliche Vorgehensweise ab.

Doch es heißt, Ubuntu-Versionen neuer als 14.04 würden vom PPA nicht unterstützt werden, was ich so nicht bestätigen kann, denn auch unter Ubuntu 16.04 und 18.04 ließen sich alte Kernel einwandfrei löschen. Da aber die Entwicklung eingestellt wurde, empfiehlt sich dennoch, Ubuntu Tweak nicht weiter zu benutzen, das entsprechende ppa zu löschen und Ubuntu Tweak zu deinstallieren.

Als Alternative rege ich an, einen Blick auf Ubuntu Cleaner zu werfen. Wir installieren- sofern nicht bereits geschehen-

sudo apt install software-properties-common

und im Anschluss mit
sudo add-apt-repository ppa:gerardpuig/ppa

sudo apt update

sudo apt install ubuntu-cleaner

Die alten Kernel wählen wir unter System -> Old Kernel aus.

Weiterführendes bei itsubuntu.com

5 comments on Alte Kernel mit Ubuntu Cleaner deinstallieren

  1. Unter Linux (…)

    Echt? Unter Gentoo kann ich dpkg und apt-get nutzen? Wusste ich nicht. Es gibt also doch noch Dinge, die mir notorische WIndowsfans mit ihren GUIs beibringen können … :-)

    —————–

    Ich deinstalliere alte Kernel immer mit shred -n 1 /dev/sda. Das ist auch gut für die Zuverlässigkeit des Rechners. Falls aber unbedingt Linux drauf bleiben soll:

    1) Altes Kernelpaket deinstallieren wie es deine Distribution vorsieht.
    2) mnt /boot ; grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg

    Aber wem sag‘ ich das…

  2. Bei Linux-Distributionen, die den Paketmanager YUM verwenden, kann man in der /etc/yum.conf mit ‚installonly_limit=‘ angeben, wie viele Kernel gespeichert werden sollen.

    Der Standardwert ist 5, der minimale Wert ist 2. Ältere Kernel werden dann automatisch entfernt.

    Ich würde mich freuen, wenn die APT-Entwickler sich dieses Merkmal angucken würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.