Teletext unter Linux Ubuntu mit mtt

Im neuen Ubuntu-Wochenrückblick habe ich einen Tipp erhalten, der mir sehr gelegen kommt. Es handelt sich um mtt, ein Programm zum Anzeigen des Teletextes unter Ubuntu. Normalerweise nutze ich dieses Medium nicht, es sei denn, um Informationen über das regionale Wettergeschehen Niedersachsens, genauer, der Region Hannovers zu erhalten. Zwar nehme ich auch dafür das Netz und zwar insbesondere die Seite Der Wetterbote in Anspruch. Allerdings sind mir die Vorhersagen dieser Seite zu ungenau. Manchmal habe ich den Eindruck, sie werden nicht allzu oft aktualisiert: Während „Der Wetterbote“ z. B. strahlenden Sonnenschein vorhersagt, verspricht der Teletext des TV-Senders N3 eine geschlossene Wolkendecke, wobei sich die Vorhersage des TV-Senders meist als zutreffend erweist.
Nun hat man nicht überall einen TV-Gerät stehen, einen multimedialen und DVB-T-fähigen PC allerdings schon eher. Und da kommt mtt ins Spiel. Die Installation ist denkbar einfach: Man lädt sich von der o. g. Seite das entsprechende Paket herunter und installiert es mit einem Doppelklick.

Zuvor muss allerdings ein DVB-T-fähiger Mediaplayer installiert worden sein. Das kann z. B. ME TV sein, dessen Installation und Funktionen ich bereits hier beschrieben hatte. Nachdem man ME TV gestartet hat, ruft man mtt entweder über Anwendungen -> Multimedia -> Teletext oder, falls das Programm dort nicht erscheint, über das Terminal mit der Eingabe „mtt“ auf. Die Voreinstellungen kann man so belassen. Unter „Station“ wählt man den Sender aus, für den der Teletext ausgegeben werden soll. Kennt man die entsprechende Seitenzahl, für das Wetter in Süd-Ost-Niedersachsen ist das die 651, gibt man diese Zahl ein. Sonst navigiert man über die Menüsymbole. Der Wechsel zur entsprechenden Seite erfolgt nach der Eingabe der letzten Ziffer, genau so, wie man es vom TV-Gerät her gewohnt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.