Schlagwort: PI

Speichert Mullvad VPN Protokolldaten?

Gestern Abend hatte ich den VPN-Dienstleister Mullvad VPN innerhalb der völlig ausreichenden, 3-stündigen und kostenlosen Testphase ausprobiert und war zunächst begeistert. Denn Mullvad bietet vorkonfigurierte Installationspakete für debianbasierte Distributionen und für Fedora. Nachdem ich mir die Kontonummer besorgt und den Client heruntergeladen und installiert hatte… …konnte die Software gestartet… …und mit wenigen Klicks konfiguriert werden (die Screenshots sind nach Ablauf der Testphase entstanden, weshalb Out of time erscheint). Ich musste lediglich Locale network sharing aktivieren, […]

Rechtsanwaltssoftware j-lawyer jetzt auch für MariaDB

MariaDB ist ein gigantischer Haufen Exkrement! Abstürze, Timeouts … habe ich irgendwo gelesen. Ob das tatsächlich so ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Jedenfalls wechselte Debian von MySQL auf diese Datenbank mit der Folge, dass die für MySQL konzipierte und aus Server und Client bestehende Rechtsanwaltssoftware j-lawyer nicht installierbar war. Doch jetzt gab der Entwickler Gas und stellt die Anwendung der Version 1.9.0 auch für MariaDB zur Verfügung. Jens Kutschke hat eine Schritt-für-Schritt-Anleitung unter der […]

NextCloudPlus auf dem Raspberry Pi

Ich hatte bereits in mehreren Beiträgen Möglichkeiten einer Installation Nextclouds auf dem Raspberry Pi vorgestellt, z. B.: Owncloud auf dem Raspberry Pi Nextcloud mit Ubos auf dem Raspberry Pi Nach dem damaligen (erfolglosen) Versuch, von Raspbian 8 auf 9 hochzuleveln, was eine Neuinstallation zur Folge gehabt hätte, stieg ich auf Ubos um. Ubos finde ich recht klasse, allerdings crashte das letzte Upgrade auf Version 14 wegen einer Nextcloud-Erweiterung. Der Entwickler hat bis zum Verfassen dieses Artikels […]

Ubos Partition erweitern

Ich hatte seinerzeit dargestellt, wie man mit Ubos auf einem Raspberry Pi einen Cloudserver aufsetzt. Mittlerweile nutze ich Ubos mit einer statischen IP über noip, damit Nextcloud auch von außen dauerhaft erreichbar ist. Ubos richtet zwei Partionen ein: In meinem Falle enthält /dev/sdd1 die Dateien, die benötigt werden, um das System zu booten, während alles andere auf /dev/sdd2 gespeichert wurde. Dabei ist /dev/sdd1 eine fat16-, /dev/sdd2 hingegen (meist) eine btrfs-Partition, wobei letztere nur einen kleinen […]

Domain-Umzug von Uberspace zu INWX

Zur Vorbereitung meines Umzuges von Uberspace 6 auf 7 habe ich meine ursprünglich über Uberspace registrierte Domain zu INWX verlegt. Um den Authcode von Uberspace zu erhalten, war per ssh mit touch ~/authcode eben diese Datei anzulegen. Um dort die Domain einzutragen, habe ich die Datei mit nano ~/authcode geöffnet, meine Domain hinterlegt, mit Strg + o gespeichert und die Datei mit Strg + x geschlossen. Nach einer Mail an Uberspace wurde in der Datei […]

Bleachbit löscht Evolutions Offline-Adressbuch

Meinen Kalender und meine Kontakte synchronisierte ich lange per WebDAV über die auf dem Raspberry Pi installierte Nextcloud zu den sich auf anderen Rechnern befindenden Thunderbirds. Vor einiger Zeit erfolgte jedoch eine Umstellung von Thunderbird auf Evolution. Um die Kontakte nicht bei jedem Aufruf der Anwendung erneut von Nextcloud übertragen lassen zu müssen, stellte ich sie den Rechnern offline zur Verfügung. Doch nach dem alljährlichen Reinigungsvorgang mit Bleachbit waren meine auf dem Desktop gespeicherten Kontakte […]

Nextcloud mit Ubos auf dem Raspberry Pi

Seit rund einem Jahr nutze ich Owncloud auf einem meiner Raspberry Pis. Damals installierte ich das Programm mit Raspbian Jessie. Doch mittlerweile ist Stretch verfügbar, was den Umstieg derzeit, spätestens aber mit Ablauf des Unterstützungszeitraumes in 2020 nahelegt. Jedoch ist das Upgrade von einer Version auf die nächste nicht unbedingt empfehlenswert. Ich habe schon einschlägige Negativerfahrungen gemacht, so dass an sich eine Neuinstallation anstünde. Als Alternative käme Nextcloud Box in Betracht. Für Bastler bzw. Nutzer, […]

Volumio sichern

Meine Systeme sichere ich seit Jahren mit Clonezilla. Doch bei der Sicherung Volumios bricht das Programm den Sicherungsvorgang mit einer Fehlermitteilung bzgl. der Datenpartition ab. Das Problem scheint auch bekannt zu sein. Nun könnte man daran denken, eine Sicherung mittels dd-Befehl herzustellen. Doch ich entsann mich, vor langer Zeit einen Beitrag zu Redo Beckup & Recovery verfasst zu haben. Das Programm, welches hier heruntergeladen werden kann und -anders als Clonezilla– keine textbasierte, sondern eine grafische […]

Volumio Version 2.310 verfügbar

In meinem Beitrag Volumio auf dem Raspberry Pi 3 mit HifiBerry DAC + hatte ich über den freien und mit offenem Quellcode erstellten Music-Player, bei dessen OS es sich eine angepasste Debian Jessie-Distribution handelt, vorgestellt. Während die Paketaktualisierungen den üblichen Befehlen über ssh (sofern aktiviert)/Konsole/Putty gehorchen, lässt sich eine neue Version über Volumios Weboberfläche -> System -> Systemeinstellungen -> Systemaktualisierungen einspielen. Derzeit bietet Volumio an, von Version 2.296 auf 2.310 zu aktualisieren. Das Update lief […]

Volumio auf dem Raspberry Pi 3 mit HifiBerry DAC +

Ich hatte in diesem Blog beschrieben, wie man den Raspberry Pi mit Raspbian, MPD und Ario als Webradio und als Mediaplayer für die heimische Musikanlage, die in meinen Fall per Cinch-Kabel mit dem Pi verbunden ist, einrichtet, was mit einiger Frickelei einherging. Nun funktioniert mein System seit 2015 hervorragend ohne irgendwelche Abstürze. Allerdings gibt es ein Problem: Nach dem Upgrade Raspbians von Version 8 auf 9 wird mein Stick mit den Musikdateien nicht, wie zuvor, […]

Nächste Seite »