Schlagwort: Verschlüsselung

Molch Encfs Manager statt Gnome Encfs Manager

Auf meinen Systemen nutzte ich zwei Verschlüsselungsprogramme, und zwar Cryptomator und Gnome Encfs Manager, wobei ich Letzteres nach der Prüfung, ob ein neues Paket für Debian 10 bereit steht, durch Molch Encfs Manager desselben Entwicklers abgelöst habe. Molch Encfs Manager ist in Qt geschrieben und komme ohne Gnome-Abhängigkeiten aus. Die Funktionen unterschieden sich zum Gnome Encfs Manager nur geringfügig, das Programm sei jedoch stabiler und lasse sich zusätzlich zum Gnome-Schlüsselring in KWallet auf KDE integrieren, […]

Emails über Roundcube mit Mailvelope verschlüsseln

Email-Programme wie Thunderbird oder Icedove nutze ich schon lange nicht mehr, da gängige Webmailer hinreichend ausgereifte Funktionen bieten. Zu meinem Konzept abgestufter Sicherheit gehören auch mein selbstgehosteter Roundcube und Tutanota aus meiner Heimat Linden. Während die Mails Tutanotas auf dem Server automatisch verschlüsselt werden, ist Roundcube entsprechend einzurichten. Ich verzichte dabei auf die Ablage des privaten Schlüssels beim Hoster Uberspace. Denn für mich gölte der Schlüssel damit als kompromittiert oder zumindest gefährdet. Es kommt aber […]

Jabber / XMPP mit Weechat

An sich ist Weechat ein Konsolenwerkzeug für den IRC. Da für das Programm jede Menge Scripte bereitstehen, lässt sich Weechat aber auch für XMPP/Jabber nutzen. Auf die Idee, dies zu tun, kam ich, nachdem ich mit Frank von intux.de unter Zuhilfenahme seiner Beiträge WeeChat für IRC, Die Sache mit dem Bouncer – Teil 1, Die Sache mit dem Bouncer – Teil 2 und MCabber auf Debian Jessie Weechat für IRC und Mcabber für Jabber/XMPP eingerichtet […]

Borg statt Owncloud Kalender

Der Kalender Ownclouds funktioniert noch immer nicht vollständig: Die Fortschrittsfunktion des Kalenders ist defekt, so dass man nie weiß, ob man beim Import tatsächlich alle Daten erwischt hat oder nicht, was fatale Folgen haben kann. Außerdem fehlt eine Suchfunktion. Auf der CeBIT 2016 hatten Frank von intux und ich von einem Mitarbeiter Ownclouds dazu die abenteuerlichsten Theorien gehört, wovon mir eine jedoch einleuchtet: Der Geschäftsführer Ownclouds und die Führung einiger Konkurrenzunternehmen kannten sich. Daher sei […]

Blog jetzt verschlüsselt

Meinen Blog habe ich heute auf https umgestellt, zu erkennen an dem grünen Schlosssymbol der Adressleiste. Der Grund für diese Entscheidung ergab sich aus § 13 VII TMG, wo es heißt: (7) Diensteanbieter haben, soweit dies technisch möglich und wirtschaftlich zumutbar ist, im Rahmen ihrer jeweiligen Verantwortlichkeit für geschäftsmäßig angebotene Telemedien durch technische und organisatorische Vorkehrungen sicherzustellen, dass 1. kein unerlaubter Zugriff auf die für ihre Telemedienangebote genutzten technischen Einrichtungen möglich ist und 2. diese […]

Cloud-Speicher mit Blaucloud

Durch einen Kommentar des Betreibers blaucloud zu meinem Beitrag Teamdrive, Owncloud, encfs, oder warum Open Source proprietärer Software überlegen ist sah ich mich veranlasst, diesen Anbieter einmal auszuprobieren. Blaucloud offeriert einen Cloud-Speicher mit ownCloud für Interessenten, die zwar gerne eine Cloud betreiben, jedoch keinen „eigenen“ Webspace einrichten möchten. Das Grundmodell mit 2 GB Speicherkapazität ist kostenlos. Durch jeden erfolgreich geworbenen Kunden erlangt der Nutzer zusätzliche 512 MB, die dem Speicherkonto gutgeschrieben werden. Für weiteren Speicherplatz […]

Mynigma bald auch für Linux und Thunderbird

Die in Berlin ansässige Mynigma (UG) stellt eine gleichnamige und für private Anwender kostenlose E-Mail-Anwendung mit automatischer Ende-zu-Ende Verschlüsselung bereit, die dem neusten Stand der Technik entspreche und die somit den gesamten Weg durch das Netz abdecke. Unverschlüsselte Emails können weiterhin auch im Browser gelesen werden. Dabei genüge ein Klick auf eine verschlüsselt übermittelte Nachricht, um sie in Mynigma anzeigen zu lassen. Mynigma betont, keinerlei Daten zu sammeln. Der Code ist Open Source. Die Anwendung […]

ProtonMail jetzt mit 1 GB Speicherkapazität für jedermann

Über ProtonMail aus der Schweiz mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hatte ich bereits berichtet. Im Zuge seines einjährigen Geburtstages werden alle bis zum 17. 6. 2015 bereits angelegten Konten auf 1 GB Speicherplatz aufgerüstet, während zuvor nur 500 MB zur Verfügung standen. Außerdem bietet der Dienst neuen Nutzern z. B. über diesen Link die Möglichkeit, einen Account mit 1 GB kostenlosem Speicherplatz einzurichten. Da die Kapazitäten begrenzt seien, werde dieser Link bis zum Erreichen der Kapazitätsgrenze, spätestens jedoch […]

Disk42 startet Crowdfunding Kampagne

Nachdem ich bereits über den recht neuen deutschen Online-Speicher und Cloudbetreiber Disk42 -ähnlich wie Dropbox, jedoch im Unterschied dazu mit Fokus auf die Privatsphäre seiner Nutzer zur Verhinderung von Massenüberwachungen- berichtet hatte, informierte mich nun der Gründer und Geschäftsführer Dominik Mauritz über die heute, den 14. 4. 2015, um 9:00 Uhr startende Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo. Wer dem sich noch in der Betaphase befindenden Dienst verdiente finanzielle Unterstützung für dessen Weiterentwickung zukommen lassen möchte, mag dies hier in […]

Tutanota mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Vor einigen Wochen hatte ich ProtonMail aus der Schweiz vorgestellt. Aus Deutschland kommt ein Dienst, der das gleiche Sicherheitsbedürfnis abdeckt, und zwar den sicheren Mailversand mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Tutanota stellt den doppelten Speicherplatz ProtonMails, nämlich 1 GB kostenlos für Private zur Verfügung. Im Unterschied zum Schweizer Anbieter werden Anlagen ebenfalls verschlüsselt. ProtonMail arbeitet zur Zeit des Verfassens dieses Beitrages noch an vorbezeichneter Funktion. Vorbildlich: Tutanota ist Open Source. Jedoch noch viel, viel vorbildlicher: Tutanota kommt -wie […]

Nächste Seite »